Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nadorn

nadelschwingende Kräuterfee

  • »nadorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 968

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Guben

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Oktober 2014, 12:07

letzte Reste - Nähtag

* habe meine Hopfenernte für ein "Schlaf-wohl"-Kissen verarbeitet.
Als Bezug habe ich die Reste einer Uraltbettwäsche (sehr feste Qualität) und ebenso alter Wäschespitze genommen
Quelle: eigene Ideen ; eigene Bilder


*da ich fast nur Seife (handgemachte) benutze, auch zum Haare waschen, brauchte ich jetzt endlich mal so ein kleines Beutelchen, damit ich die Reste gut verbrauchen kann. Die, die es zu Kaufen gibt, gefallen mir nicht und da dachte ich bei mir - das kannste dir doch selber machen :zwi
Quelle: eigene Ideen ; eigene Bilder


* die restlichen Kirschkerne mußte nun auch endlich mal weg, also ran ans Werk
meine absolut letzten Reste eines Rolltuches habe ich damit aufgebraucht :nick: und noch den Rest von einem Sticktuch
Quelle: eigene Ideen ; eigene Bilder
herbstliche Grüße von Ilona :herbst01:

Kerstin

Meister

Beiträge: 2 009

Registrierungsdatum: 15. Mai 2011

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Oktober 2014, 12:09

sehr schöne Sachen :klatsch:
Liebe Grüße Kerstin :eule05:

gako

Profi

Beiträge: 1 749

Registrierungsdatum: 12. November 2012

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Oktober 2014, 12:22

Dein Kissen und die kleine Säckchen sind sehr hübsch geworden. Ich liebe ja diesen Rolltuchstoff. Da kann man schön Kreativ sein.
Liebe Grüße von Gabi : :strhal:

Ormele

Königin der Perlen

Beiträge: 6 060

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

Wohnort: Sachsen-Anhalt bei Magdeburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Oktober 2014, 12:45

Ilona :verneig: sehr schön sind Deine Näharbeiten. :verneig:
Liebe Grüße vom Ormele :bripu :les: :byeee:

Lotti

Profi

Beiträge: 761

Registrierungsdatum: 6. August 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Oktober 2014, 13:01

Schön hast Du Deine Reste verarbeitet.
Das Kissen gefällt mir richtig gut.

Ich will auch immer noch so ein Schlafgut-Kissen machen.
Dass das auch mit Hopfen geht wusste ich nicht.
Ich möchte dass mit Zirbelkieferspänen machen.
Das riecht dann auch noch schön nach meiner Heimat.
LG, Lotti :knuff

Amelie

Quilterin aus Leidenschaft

Beiträge: 2 488

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. Oktober 2014, 13:27

Du bist schon wieder so fleißig!
Tolle Reste-Werke hast du genäht.

erklärst du mir das Hopfenkissen?
hätte auch noch Hopfen, wie hast du das gemacht?
Liebe Grüße
Amelie

....... die gerade ein buntes Tuch webt ;-)

Wollbobbel75

Strickender Wollhamster

Beiträge: 2 772

Registrierungsdatum: 9. April 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. Oktober 2014, 14:00

Da hast du ja tolle Sachen genäht!
Liebe Grüße von Iris :schaf02:

nadorn

nadelschwingende Kräuterfee

  • »nadorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 968

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Guben

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. Oktober 2014, 20:29

Danke für Eure lieben Kommentare
Ich möchte dass mit Zirbelkieferspänen machen.
Das riecht dann auch noch schön nach meiner Heimat.
wow, das erinnert mich an eines meiner Lieblingsbücher "Die Vergessenen der Taiga" Eine wahre Begebenheit.
Agafja hat aus den Zirbelkiefernüssen (samen) immer ein Getränk gemacht :nick:
Wo kommst Du her???
erklärst du mir das Hopfenkissen?
ich habe den Hopfen getrocknet, ein Inlett genäht - meins ist 28 x 23 cm - dann noch einen Bezug mit Hotelverschluß - fertig
es ist ein kleines Kissen, welches die Aromen aus den getrockneten Zapfen verströmt. es hilft beim Entspannen und sorgt für einen ruhigen Schlaf.
Intensiver wirkt er natürlich als Tee, allerdings ist eine Tasse Tee nicht so angenehm im Bett, wie ein Kissen :zwi
herbstliche Grüße von Ilona :herbst01:

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 11 670

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. Oktober 2014, 23:09

Du hast wieder so viele schöne Sachen aus deinen Resten gezaubert. Super! :thumbsup:
Kreativ sein ist so schön! Gerti :strhal: :haba010:


Die Forenregeln stehen hier

Gertis creativen Werke

Beiträge: 1 730

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. Oktober 2014, 12:10

Schöne Sachen hast du genäht, alles sehr brauchbare Dinge und tolle Resteverwertung! :thumbsup:

LG Birgit =)

Amelie

Quilterin aus Leidenschaft

Beiträge: 2 488

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. Oktober 2014, 12:41

Danke Ilona für die Erklärung :freundschaft:
solche könnte ich auch noch nähen :thumbsup:
Liebe Grüße
Amelie

....... die gerade ein buntes Tuch webt ;-)

Kirsten1970

Fortgeschrittener

Beiträge: 493

Registrierungsdatum: 4. April 2014

Wohnort: Ihlow

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. Oktober 2014, 17:29

Klasse,diese Resteverwertung -schöne Sachen sind dabei entstanden :thumbsup:
Liebe Grüße von Kirsten =)

Strickanja

Meister

Beiträge: 2 589

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Delbrück bei Paderborn

  • Nachricht senden

13

Samstag, 25. Oktober 2014, 23:52

Schöne Ideen. Dass man hopfen so auch nutzen kann wusste ich nicht.

Was ist denn Rolltuch? Habe ich noch nie gehört :kokra
Meine Done-Liste 2015
Liebe Grüße von Anja :cat02:

nadorn

nadelschwingende Kräuterfee

  • »nadorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 968

Registrierungsdatum: 26. November 2012

Wohnort: Guben

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 10:24

Dankeschön für Euer Lob
Was ist denn Rolltuch?
Die Rolle (Kaltmangel)ist der Vorgänger der heutigen Heißmangel. schau mal
In meiner Kindheit habe ich meine Mutter oft zur Rolle begleitet - ein riesiges fast Angst einflößendes mechanisches Gestell. Zwischen unzähligen Rollen wurde die Haushaltswäsche geglättet. Um die Wäsche zu schonen, wurde sie zwischen die sogenannten Rolltücher gelegt, aber auch die Holzrollen waren damit umwickelt!
Diese Tücher sind aus seeehr robustem Leinen und haben an den Rändern meist ein paar rote, manchmal auch blaue Streifen eingewebt!
Ein Relikt also aus alten Zeiten, aber für uns heute ein Schatz, mit dem man viele kreative Ideen verwirklichen kann.
herbstliche Grüße von Ilona :herbst01: