Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 13:46

Warnung vor dem Foxit Reader

Ein PDF Reader ist heute unerlässlich, wenn man im Internet arbeitet. Das Angebot an kostenloser Software dafür ist groß und schnell ist ein solches Tool installiert. Probleme gibt es nur, wenn sich während des Downloads, und dann auch noch heimlich(!!!!) Malware gleich mitinstalliert. So geschehen beim Download des Foxit Readers Version 7.0.3.916.
Diese heimliche Installation bekommt man zuerst gar nicht mit, wundert sich dann aber, warum urplötzlich kein Internetzugang mehr gewährt wird, Emails nicht gelesen werden können und noch diverse andere Software urplötzlich ein Eigenleben entwickelt.
Selbst die einfache Deinstallation des Readers nützt wenig bis gar nichts, weil die Malware sich nicht nur sehr gut verstecken kann, sondern sich auch noch wieder selbst neu installiert. Ein Blick in die Kaspersky Programmverwaltung verschafft Klarheit: Bei einigen Programmen, deren Namen man nicht einordnen kann, gibt es mehrere(!!!) Installer und Deinstaller sowie einen Counter, der diese frecherweise auch noch zählt und sonst noch irgendeinen Mist damit macht! Da kommt verdammt viel Freude auf!!!
Um die Malware erst einmal zu lokalisieren und zu entfernen, wird dann wieder Spezialsoftware gebraucht. Eine gute Software ist z. B. diese hier:

http://www.malwarebytes.org/

Aber auch das genügt noch nicht. Bei Kaspersky Internet Security müssen zusätzlich alle Programme, die den Foxit Reader bzw. diese Anhäufung von Installern und Uninstallern aufweisen, in die Abteilung "Nicht vertrauenswürdig" geschoben werden, damit man wieder in Ruhe arbeiten kann. Wer auf ganz sicher gehen will, der klickt in der Kaspersky Programmverwaltung die entsprechenden Programmnamen an und verbietet denen sämtliche Aktivität. Danach kann dann wieder in Ruhe weitergearbeitet werden.

Beiträge: 1 340

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 19:34

vielen Dank Sabine für den Hinweis. Ist bei vielen Sachen die man sich aus dem Netz runter ladet. Manchmal wundert man sich dann, das irgendwo Sachen auftauchen die man ja gar nicht installiert hat. :roll:
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

3

Samstag, 4. Oktober 2014, 20:09

Gern geschehen!
Was die Sache so ärgerlich macht, ist folgendes:

Wer eine ältere MS Office Version (bis 2003) laufen hat, der ist auf ein vernünftiges PDF Tool, welches Dokumente aus allen Office-Anwendungen erstellen kann, angewiesen. Die neueren Versionen liefern ein solches Tool ja schon mit, ebenso Open Office und Libre Office.
Der Foxit Reader integriert sich via Plugins total in MS Office. Und jetzt stellt Euch mal vor, Ihr wollt mit Excel z. B. Euer Haushaltsbuch führen und plötzlich meldet die Software "Keine Rückmeldung" und Ende Gelände.... So ist es bei mir passiert.
Und das nicht nur bei Excel, sondern auch bei Word und Outlook. Meine Freude war wirklich grenzenlos!!!! Ich hätte kotzen können!!! In meinem Office sind nicht nur die Autotexte angeditscht. Ich darf jetzt auch verschiedene Word- und Excelvorlagen komplett neu erstellen, was ziemlich viel Zeit kostet.
Seid wachsam, damit Euch das nicht passiert.

LG Sabine

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Oktober 2014, 21:11

Diese Warnung ist blödsinn!!!!!

Der Foxit reader instaliert KEINE mailware sonder der Downloder wenn man den Foxit reader auf den FALSCHEN Seiten lädt !!!!!!!!!!!!!!

5

Sonntag, 5. Oktober 2014, 10:43

VETO!!!

Diese Warnung ist leider kein Blödsinn. Ich hatte mir den Foxit vor einiger Zeit von deren Seite heruntergeladen und nicht von irgendwo anders. Außerdem hatte ich die automatischen Updates eingeschaltet. Eine Zeitlang lief er gut, aber dann plötzlich nicht mehr. Also muss irgendeines davon wohl ziemlich versaut gewesen sein. Denn sonst hätte es mir wohl kaum meine Office Installation zerschossen. Und es war der Foxit, der dafür verantwortlich war. Das kannst Du mir ruhig glauben. Seitdem der von meinem Rechner ist, habe ich Ruhe!!! Und das wäre nicht so, wenn eine andere Software dafür verantwortlich sein würde.

LG Sabine

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 22. Juni 2014

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 5. Oktober 2014, 13:09

Wie hiess den die genaue Seite mit der Endung wo du Ihn runter geladen hast???

7

Sonntag, 5. Oktober 2014, 16:42

Ja, was glaubst Du wohl???

Zitat

Ich hatte mir den Foxit vor einiger Zeit von deren Seite heruntergeladen und nicht von irgendwo anders.


Von hier habe ich mir damals die 6er Version geholt: http://www.foxitsoftware.com/Secure_PDF_Reader/

Irgendwann im Sommer fing dat Dingens dann an zu spinnen. Also hab ich ihn entfernt und durch einen anderen ersetzt. Der lief ganz gut, konnte aber einige Sachen nicht, die ich dringend brauchte. Deswegen habe ich nach einem Ersatz gesucht. Weil sich inzwischen die Versionsnummer geändert hat, habe ich dann nochmals einen Versuch gemacht und ihn mir von der oben genannten Seite heruntergeladen. Mit dem Ergebnis, dass ich diese Warnung hier veröffentlicht habe, die Du mir ja anscheinend nicht glaubst. Bitte schön, ist Deine Entscheidung! Ich jedenfalls kann den Foxit Reader nicht mehr empfehlen. Aber Du darfst ihn gerne weiter benutzen.

LG Sabine

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

PDF Reader Malware