Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. September 2012, 18:11

mit wollresten was gutes tun

kennt ihr die aktion von rewe & innocent ?
ich finde die idee super um reste zu verwerten und noch was gutes damit zu tun :thumbsup:
www.dasgrossestricken.de

ich hoffe ich darf den das hier so einfach einstellen :rot

lg purzel
lg purzel :cat02:

wolloma

Fortgeschrittener

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 9. April 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. September 2012, 18:46

Ich verwende seit Jahren meine Wollreste um "Gutes zu tun"; so eine Aktion wie diese ist überhaupt nicht mein Ding, denn es riecht für mich zu sehr nach Kommerz.
Aber wer möchte - bitte schön!

Mariela

Meister

Beiträge: 2 905

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. September 2012, 19:03

kennt ihr die aktion von rewe & innocent ?

Ja, die Aktion kennen viele hier schon. Ich auch.
Mir geht es allerdings ähnlich wie wolloma; ich denke, es fällt zu wenig für den guten Zweck dabei ab. Deshalb mache ich auch lieber andere gute Sachen.
Kennst du die Schmetterlingskinder?
Beste Grüße,
Mariela
ur-smiley

RegineT.

Meister

Beiträge: 1 632

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Bad Oldesloe Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. September 2012, 19:16

Ich schließe mich Wolloma und Marielas Meinung dazu an. Ich stricke lieber bei uns im Ort mit. Dort wird der Erlös auch gespendet.
Schöne Grüße aus dem Norden
Regine
:tier030: :tier022:



Nane

Erleuchteter

Beiträge: 4 402

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. September 2012, 19:47

Hallo Purzel,

gucke mal hier.

Habe schon einige Mützchen gestrickt und bin im Moment wieder dabei. Mir macht es einen Heidenspaß die kleinen Mützchen zu stricken.
Liebe Grüße

Susanne
:strii :haba008:

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 31. Mai 2012

Wohnort: Bern - Schweiz

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. September 2012, 20:23

Also ich finde das ganz in Ordnung mit den Mützchen und hab letztes Jahr die gesehen und die Flaschen wurden gekauft. Ich find es gut, dass man auch für die alten Menschen etwas tun kann. Ich stricke ja auch für Kinder in Rumänien und wer sagt mir denn, wo und was dort verteilt wird.

Man sollte nicht immer Schlechtes bei solchen Aktionen denken.
Mit lieben Grüssen von der Wollmaus :strhal:

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. September 2012, 21:01

kennt ihr die aktion von rewe & innocent ?

Ja, die Aktion kennen viele hier schon. Ich auch.
Mir geht es allerdings ähnlich wie wolloma; ich denke, es fällt zu wenig für den guten Zweck dabei ab. Deshalb mache ich auch lieber andere gute Sachen.
Kennst du die Schmetterlingskinder?

danke für eure antworten . das projekt mit den schmetterlingskindern hab ich mir schön oft angeschaut aber irgendwie geht mir das zu sehr an die nieren :rot eigentlich dumm , ist ja für eine gute sache und die eltern fühlen sich dadurch vielleicht nicht so alleine .


lg purzel
lg purzel :cat02:

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. September 2012, 21:03

Hallo Purzel,

gucke mal hier.

Habe schon einige Mützchen gestrickt und bin im Moment wieder dabei. Mir macht es einen Heidenspaß die kleinen Mützchen zu stricken.

leider kann ich das foto nicht sehen , muss ich da was einstellen oder ist das nicht für alle zu sehen ?

lg purzel
lg purzel :cat02:

luisa

Meister

Beiträge: 1 711

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. September 2012, 08:35

@ purzel : wenn du Bildchen schauen willst, musst du dich nochmal dort anmelden.

Ich hab im letzten Jahr auch diese Hütchen gestrickt, ich fand es nur schade, das in all den rewe- Märkten, in denen ich reingeschneit bin die smootis nie mit solchen Mützchen verkauft wurden. Da war ich etwas enttäuscht und werde deshalb lieber für meine Obdachlosen um die Ecke stricken . Da kommt es gleich den Bedürftigen zu gute, letzte Woche haben sie schon nachgefragt und mir ne Liste mit Wünschen für Mützen, Schals und Socken ( mit Größenangaben) zu gesteckt. Zum Glück nadelt noch meiner Schwester mit, sonst würde ich das diesmal nicht schaffen.
:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

Beiträge: 1 592

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Wohnort: Hessen/Rodenbach

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. September 2012, 08:46

meine Wollreste gehen Momentan alle für

Babysöckchen drauf. Der Rest wird in Schulen und Kinder-

gärten verteilt.
Liebe Grüße
von der Katzenfee :strii :haba010: die immer beschäftigt ist

wolloma

Fortgeschrittener

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 9. April 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. September 2012, 10:57

Purzel, dass es dir an die Nieren geht mit den Schmetterlingdsachen, kann ich gut verstehen; mir ging es genauso. Bis ich dann mal über meinen Schatten sprang und ein paar solcher Sächelchen einer mir bekannten Hebamme in einem Krankenhaus zeigte. Da leuchteten ihr Augen richtig auf: Das ist mal eine gute Idee! Bisher hätten sie halt ein klenes Handtuch genommen und das Kindchen daringewickelt auf eine Nierenschale z.B. den eltern gezeigt, aber immer ein ungutes Gefühl gehabt. Und da habe ich dann - manchmal mit nassen Augen - doch wieder weölche gestrickt.

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 8. September 2012, 15:40

@ purzel : wenn du Bildchen schauen willst, musst du dich nochmal dort anmelden.

Ich hab im letzten Jahr auch diese Hütchen gestrickt, ich fand es nur schade, das in all den rewe- Märkten, in denen ich reingeschneit bin die smootis nie mit solchen Mützchen verkauft wurden. Da war ich etwas enttäuscht und werde deshalb lieber für meine Obdachlosen um die Ecke stricken . Da kommt es gleich den Bedürftigen zu gute, letzte Woche haben sie schon nachgefragt und mir ne Liste mit Wünschen für Mützen, Schals und Socken ( mit Größenangaben) zu gesteckt. Zum Glück nadelt noch meiner Schwester mit, sonst würde ich das diesmal nicht schaffen.

die idee ist natürlich noch besser . zum glück gibt es in unserer gegend keine obdachlosen , ich denke aber da finde ich schon jemanden der auch hilfe braucht :zwonk3
die sache mit den schmetterlingskindern überlege ich mir auch noch mal ,gibt ja auch noch die möglichkeit für frühchen zu stricken.

lg und danke für eure guten ideen :thx_zwo: purzel
lg purzel :cat02:

Bine06

Erleuchteter

Beiträge: 6 062

Registrierungsdatum: 8. Juli 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

13

Samstag, 8. September 2012, 15:56

Ich verwende seit Jahren meine Wollreste um "Gutes zu tun"; so eine Aktion wie diese ist überhaupt nicht mein Ding, denn es riecht für mich zu sehr nach Kommerz.
Aber wer möchte - bitte schön!

oh ja, was bezweckt denn REWE damit, ganz offensichtlich ihren eigenen Umsatz zu steigern. Warum spenden die nicht auch ohne Mützchen von allen Produkten nur einen Cent ... das könnte auch enorm helfen.

Ich habe schon oft "Gutes" getan ... siehe Schmetterlingskinder und Frühchenbekleidung. Wir hatten eine Dauerüberweisung von mtl. damals 10 € für SOS Kinderdorf. Man schickte uns ständig als Dankeschön irgendwelche gedruckten Karten ... die kpl. immer entsorgte. Auf mein Bitten, das einzustellen, reagierten die nicht. Sie bettelten auch zusätzlich noch mit Spenden, irgendwann wurde mir das zu viel. Ich meine, 120,- pro Jahr ist doch keine kleine Summe für Otto Normalverbraucher. Ein schlechtes Gewissen muß ich mir nicht noch vermitteln lassen.
Später entschied ich mich.Produkte aus der Behindertenwerkstatt zu kaufen. Die hatten sehr gute Geschirrtücher, schweineteuer, aber gut. Da meine eh nach Ersatz riefen, weshalb nicht diese? Nachdem ich da mehrfach bestellt hatte, wurde ich angerufen und man bat um Gelspenden, mit der Begründung, einzelne Personen zu unterstützen. Es ging angeblich um ein blindes Kind hier aus Wolfenbüttel, die fernab im Internat lebte und durch meine Unterstützung dann wenigstens am Wochenende nach Hause könne. Ich wollte wissen, um wem es denn geht ... keine Auskunft, weil Dateschutz! Ist verständlich. Dann hab ich gesagt, sollen doch die Eltern mit mir Kontakt aufnehmen ....nein, sie dürften auch meine Adresse nicht weiter geben. Seitdem ist bei mir Feierabend. Ich helfe nur noch dort, wo ich dem Hilfsbedürftigen in die Augen sehen kann und so hat schon mancher Obdachlose im Winter von mir einen Schal, Mütze oder Fäustlinge geschenkt bekommen. REWE verdient mit seinen hohen Produktpreisen genug.
LG Bine

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. September 2012, 16:43

hallo biene06
ich glaube deine entscheidung gegen diese hilfe war genau richtig ! meine nachbarin hat ein sehbehindertes kind und der transport ist da kein problem . sie wird jeden tag mit dem taxi 10 km zum kindergarten und später zur schule gefahren und öffentliche verkehrsmittel kann sie für sich und eine begleitperson kostenlos nutzen . ichglaube da wollte jemand nur dein geld und am ende müssen die anderen leiden !
lg purzel :cat02:

Nane

Erleuchteter

Beiträge: 4 402

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Nachricht senden

15

Samstag, 8. September 2012, 17:17

Meiner Meinung nach kann jeder für sich selbst entscheiden bei welcher Aktion er mitmacht oder auch nicht. Nach meinem Lebensmotto: Leben und leben lassen.

Ich verschenke regelmäßig Wolle an eine Behindertenwerkstatt (auch ganze Knäuel, Fehlkäufe oder eben zuviel gekauft). Dort ist die Wolle immer willkommen und die Freude groß.

Zur Zeit macht es mir persönlich aber einfach Spaß, zwischen meinen großen Projekten ein paar Kleinigkeiten zu arbeiten. Und da kommen mir die Mützchen wie gerufen.
Ich verbrauche meine Wollreste, die ich nicht mehr verschenken mag und habe sehr viel Spaß dabei und kann einfach neue Muster ausprobieren und dann tue ich damit noch was Gutes.

Klar verdient Rewe evtl. was bei dieser Aktion, aber das Geld hilft den alten Menschen und mir schadet es nicht. Außerdem hat die Firma Innocent auch einen erheblichen Mehraufwand durch das einzelne Bestücken der Flaschen mit den Mützchen (ich möchte nicht 190.000 Mützchen auf Flaschen stecken), maschinell wird das wohl nicht möglich sein.

Eigentlich ist es doch völlig überflüssig, über dieses Thema überhaupt zu diskutieren, weil wir haben doch alle den Grundgedanken anderen Menschen zu helfen, oder?

Ich habe z.B. hier bei mir am Ort nicht die Möglichkeit Obdachlose zu bestricken. Wollte auch schon für diverse Krankenhäuser Babykleidung stricken, aber da besteht kein Bedarf.
Liebe Grüße

Susanne
:strii :haba008:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nane« (8. September 2012, 18:46)


Beiträge: 1 424

Registrierungsdatum: 2. August 2012

  • Nachricht senden

16

Samstag, 8. September 2012, 18:55


Meiner Meinung nach kann jeder für sich selbst entscheiden bei welcher Aktion er mitmacht oder auch nicht. (...)

(...) Eigentlich ist es doch völlig überflüssig, über dieses Thema überhaupt zu diskutieren, weil wir haben doch alle den Grundgedanken anderen Menschen zu helfen, oder?


Das unterschreibe ich gern und mit tiefster Überzeugung!

Und ... egal wie ich persönlich über die jeweilige Aktion denke .... aber:

wenn sich jemand mit offensichtlicher Freude einer (wie auch immer gearteten) wohltätigen Arbeit widmet, - dann sollte er sich nicht rechtfertigen müssen, oder?
Liebe Grüße,
La-Le-Lu


:wink1

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. September 2012, 20:15

wenn sich jemand mit offensichtlicher Freude einer (wie auch immer gearteten) wohltätigen Arbeit widmet, - dann sollte er sich nicht rechtfertigen müssen, oder?

so ist es , die hauptsache ist doch es wird etwas getan ! egal was man macht hauptsache man gibt es gerne und ist mit dem herzen dabei :ja

aus resten die für nichts mehr reichen mach ich immer decken fürs tierheim , vor allem alte katzen lieben die. :cat02:

lg purzel
lg purzel :cat02:

Anke

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 313

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

18

Montag, 10. September 2012, 12:54

Ich sehe es genauso wie Nane. Wahrscheinlich hab ich deshalb so viele Mützchen fertig. :zwi
Der Link ist übrigens jetzt repariert. der von Nane.

An ein Seniorenheim hab ich auch schon Wollreste "geliefert". Mit Nadeln und allem Drum und Dran, die Senioren hatten echt Spaß!

Die Schmetterlingsaktion ist sehr herzergreifend, ich hab 2 Teile gestrickt und versendet, aber ich war beim nadeln nicht fröhlich und entspannt, weil mir die Eltern und die kleinen Wesen so leid taten. Das konnte ich einfach nicht ausblenden.

Ein weiterer Aspekt für die persönliche Wahl: die (Woll-, Farb-, Größen- und Stück- ) Vorgaben. Nicht unwesentlich für mich, da ich meist kunterbunte Acrylreste habe. Und spezielle Wünsche, für 10 Paar Socken in Größe 43 zum Beispiel, kann ich auch nicht erfüllen, das würde doch sehr in Arbeit ausarten.

Purzel hat es sehr schön formuliert:
die hauptsache ist doch es wird etwas getan ! egal was man macht hauptsache man gibt es gerne und ist mit dem herzen dabei

Beiträge: 1 276

Registrierungsdatum: 13. August 2009

Wohnort: NRW, Münster

  • Nachricht senden

19

Montag, 10. September 2012, 14:06


aus resten die für nichts mehr reichen mach ich immer decken fürs tierheim , vor allem alte katzen lieben die. :cat02:

lg purzel
Wie machst Du denn die Decken, einfach "geradeaus"? Oder mit mehreren Fäden? Das wäre für mich auch eine tolle Idee für Wollreste. Vielleicht würde sich unser Tierheim (aus dem auch meine beiden Schnurries kommen) ja auch darüber freuen. Ich fahr sowieso immer mal wieder dort vorbei, mit Bücherspenden für den Flohmarkt oder auch mal Futterspenden, da könnte ich ja mal eine Beispieldecke machen und denen zeigen.
Liebe Grüße
Margot

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 11. September 2012, 06:39

ich schau meist nach den resten und überlege wie ich da am besten hin komme . gerade häckel ich eine decke im muschel muster . aber meistens fang ich in der mitte mit den kleinsten resten an und arbeite die nach einander weg .wird manchmal schon recht bunt , macht aber spass und den miezen ist die farbe eh egal .
:zwonk3
ich schau mal was ich schon fertig habe und mach mal fotos.

lg purzel
lg purzel :cat02:

Ähnliche Themen