Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tyrtel

Schüler

  • »Tyrtel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 30. März 2011

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. April 2012, 18:54

Stevia - echte Zuckeralternative?

Seit einigen Monaten wurde immer mal wieder über Stevia berichtet. Das es eine echte Alternative zum Industriezucker sein soll und natürlich viiiiiiiiiel gesünder. Letzte Woche habe ich dann das erste Stevia Produkt im Supermarkt gesehen und direkt mal mitgenommen. Kann man ja mal ausprobieren^^

Laut der Informationen auf der Verpackung soll ein Teelöffel Zucker 20 kcal und diesselbe Menge Stevia nur 2 kcal haben. Ok, es ist kein reines Stevia, sondern ein Mix, der auch zum Kocken und Backen geeignet und ein gewisses Volumen haben soll.

Beim Teetrinken hab ich mal probiert, wie es schmeckt. Und meiner Meinung nach verfügt es über keinen Eigengeschmack und hat gut gesüsst.

Aber ich backe ja gerne und stehe auf Experimente. Also habe ich die Tage mal einen Kuchen gebacken und die Hälfte des Zuckers durch mein Stevia-Mix ausgetauscht. Das Ergebnis war ganz ok. Halt nicht so süss, aber es mag ja auch nicht jeder so süsses Backwerk.

Gerade eben hat mich dann der :teuf005: geritten und ich hab einfach statt Zucker die gleiche Menge Stevia reingeknallt^^.

Mit dem Ergebnis, das ich gleich erstmal Kuvertüre schmelze, damit der Kuchen einigermassen genießbar wird und ich ihn nicht wegschmeissen muss. Das schmeckt ja überhaupt nach nix. Obwohl ich noch Butter-Vanille-Backaroma in den Teig tröpfelte....das Stevia hat den ganzen Geschmack eleminiert.

Sogar meine bessere Hälfte mags nicht essen, obwohl er immer sehr kalorienbewusst ist. Aber wenns nunmal nicht schmeckt.....

Würde gerne wissen, ob Ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht habt?

LG

makuflo

Profi

Beiträge: 1 334

Registrierungsdatum: 9. Januar 2010

Wohnort: Oberlausitz / Sachsen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. April 2012, 19:08

Ich bleibe beim backen bei Zucker. Stevia habe ich noch nciht verwendet. Es ist ja erst seit lurzem in Deutschland zugelassen. Davor konnte man es nur per Net im Ausland bestellen. Ich nehme zum süßen von Tee, Früchten us.w. Splenda.
Liebe Grüße
Mandy

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: D & H & CZ = CH

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. April 2012, 20:21

Ich süsse mit meinem Pulver vorallem Tee.
Bei zu hoher Dosierung kommt schon ein Eigengeschmack durch.
Bei Süssspeisen für die Familie kürze ich die Zuckermenge und gebe wenig Stevia dazu.

Bei Gebäck habe ich es noch sehr selten und nur teilweise ersetzt ausprobiert. Gebäckrezepte aus älterer Zeit: da reduziere ich gerne den Zucker um bis zu einem Drittel. War vor x Jahren mal ein Tipp im "Elternheft". Dafür lasse ich sie steviafrei.

Den Kuchen hätte ich mit gesüsstem Fruchtsaft (bzw. Kaffee, Tee, Kakao oder Alkohol) getränkt: mit einer Stricknadel den Kuchen gelöchert und dann, da der Kuchen schon erkaltet sein wird, die Flüssigkeit erwärmt und vorsichtig darüber geträufelt, dass es einziehen kann.

Alternativ eine warme Sauce dazugeben. (Vanille-, Frucht- usw.)

LG Häkelstern

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Wohnort: Hessen/Rodenbach

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. April 2012, 22:41

ich nehme zum Backen immer Ursüße, das hole ich mir immer im Reformhaus.

Das geht wunderbar.
Liebe Grüße
von der Katzenfee :strii :haba010: die immer beschäftigt ist

wollfaden

Erleuchteter

Beiträge: 3 779

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: Garbsen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. April 2012, 08:38

Ich kenne Stevia schon länger, ich habe zum erstenmal in der Diabetikerberatung vor ca 4 Jahren davon gehört, da habe ich es mir in flüssiger Form übers Internet bestellt, dann habe ich es ausprobiert und entsorgt...widerlicher Geschmack, dann habe ich es kürzlich in Pulverform gekauft, wenn man etwas, egal was, genauso süß haben will wie mit Zucker, bzw mit Süßstoff gesüßt, dann muß man soviel Stevia nehmen das es wieder nur ekelig schmeckt, also ich nehme es nicht, für mich ist es kein Süßstoff-ersatz.
Die Diätberaterin hat gesagt das Stevia nie freigegeben wird, weil die Zuckerindustrie und die Süßstoff hersteller befürchten das sie Pleite gehen, aber ich glaube nicht das das passiert, jedenfalls nicht mit Stevia.
Allerdings muß ich sagen, das es jeder selbst ausprobieren muß, ich mag z.B. auch kein Assugrin, weil dies Süßungsmitel so nach Süßstoff schmeckt, ich kaufe immer ein Billigbrodukt, da habe ich das nicht, ich mag aber auch nicht alle Getränke mit Süßstoff, es gibt aber welche die schmecken nicht danach...ist eben wieder alles Geschmacksache :bye:

@katzenfee...was ist ursüße?
Ich wünsche euch einen schönen Tag :kusshand:

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Wohnort: Hessen/Rodenbach

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. April 2012, 09:24

Ursüße ist nicht aus raffiniertem Zucker,



http://www.reformhaus-stutz-shop.de/shop…3%9Fe,-bio.html



aber Vorsicht, Ursüße ist sehr süß, als nicht so viel nehmen als Zucker.

Aber ich süße auch gerne mit Honig. Das ist gesünder und ich nehme

dazu normalen Blütenhonig, also keinen Waldhonig, weil der etwas stärker schmeckt.



Hier noch eine Information

http://www.gesundheitstrends.de/ernaehru…ikon/zucker.php
Liebe Grüße
von der Katzenfee :strii :haba010: die immer beschäftigt ist

Tini

Fortgeschrittener

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 3. Februar 2012

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. April 2012, 00:28

Ich verwende Stevia für Tees, Naturjoghurts, Breie... Meine Kleine mag das total gerne. Aber vorsicht: nimmt man zuviel schmeckts bitter. Für mein Empfinden schmeckt Stevia dem klassischen Süßstoff (die kleinen Tabletten im Spender) sehr ähnlich.
Im Garten stehen 2 Steviapflanzen - da gehen die Kids regelmäßig naschen.
Ich finde Stevia eine gute Alternative - allerdings nicht für alles.
Backen mag ich nicht damit - ich finde das Backwerk schmeckt dann so metallisch, komisch - da ist mir normaler Zucker dann doch lieber. Und da es bei uns ja nicht jeden Tag Kuchen gibt, darf der dann schon "zuckerig" sein!
Verstrickte Grüße :strhal:
Tini

Smoky

Meister

Beiträge: 1 870

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. April 2012, 15:10

Die Diätberaterin hat gesagt das Stevia nie freigegeben wird, weil die Zuckerindustrie und die Süßstoff hersteller befürchten das sie Pleite gehen, aber ich glaube nicht das das passiert, jedenfalls nicht mit Stevia.
Deine Diätberaterin irrt sich - zumindest teilweise (laut der Sächsischen Zeitung)
Lieben Gruß,

Anke alias Smoky

:fr013: :fr013: Hier regiert das Chaos :fr013: :fr013:

wollfaden

Erleuchteter

Beiträge: 3 779

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: Garbsen

  • Nachricht senden

9

Freitag, 20. April 2012, 19:21

das ist auch schon über 4 Jahre her, damals war es nur übers Internet und nicht als Lebensmittel erhältlich :bye:
Ich wünsche euch einen schönen Tag :kusshand:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

backen, Experiment, Kuchen