Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

  • »Ronka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Januar 2005, 12:53

Verniedlichung von Namen und Kosenamen

Hallöchen,

jetzt muss ich euch auch einmal fragen. Mögt ihr es, wenn eure Namen verniedlicht werden?
Ich fand es immer voll schrecklich, wenn ein Freund meines Sohnes Meikiii (das i so schön lang und hochgezogen ausgesprochen) gesagt hat. Er heißt eigentlich Meikel.

Oder wenn Schwiedermutter kommt und zu meinem Mann "Sohnimann" sagt, bor ich mag das überhaupt nicht....

Zwei Ausnahmen mach ich allerdings auch. Meinen Mann nenne ich nur Manni, wenn ich Manfred sage, weiß er es ist etwas im Busche :evil: und kommt nur ganz vorsichtig in den Raum :frl007:
Und zu Grisu sage ich nur Ulli.
Aber das liegt daran, dass die beiden ihre Namen nicht wirklich mögen :?
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



Hummelchen

unregistriert

2

Sonntag, 16. Januar 2005, 12:59

ich sag da nur Ankilein und das richtig gezogen da bekomme ich ohrensausen. einfach schrecklich :!:

sagt übrigend meine mom. wiederrum bin ich auch nicht besser.

mein großer ist und bleibt statt sven - svenni :oops:
jens der mittlere ist nur jensilein wenn ich was will :lol:
ja und rene ist renechen wenn ich ihn ärgern will

also bin ich nicht besser als meine mom :frl012:

moonshaddow

unregistriert

3

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:03

Huhu Akira :)

also bei meinem Namen find ich die Abkürzungen/Verniedlichungen nicht so schlimm, im Gegenteil. Mir ist es eigentlich lieber, wenn man mich Tine oder Chrissy ruft :D

Bei meinem Sohnemann mag ichs nicht so sehr, denn meist wird er dann Nicky gerufen, das klingt mir zu Mädchenhaft (er heißt Niklas) Und bei meiner Tochter (Chayenne) ist mir noch keine Abkürzung/Verniedlichung zu Ohren gekommen

Hummelchen

unregistriert

4

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:05

huhu

bei nicklas würde ich eher zu Nik tendieren als zu nicky :wink:

moonshaddow

unregistriert

5

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:07

Hi Toska,

na mit Nik könnt ich mich ja auch noch anfreunden......aber Nicky? Is doch wohl eher die Abkürzung von Nicole :D

6

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:08

huhuuuu!

also ich kann auch mit kosenamen für meine liebsten aufwarten :wink:

meine tochter nenne ich öfters "Honigbienchen", weil sie sowohl lieb und auch stichelig sein kann
meinen mann rufe ich "Bärli" oder "Zipfelmütze", weil er des öfteren ein wichtel ist :wink:

ich widerrum werde öfters "gintscherl", ich heisse regina, genannt 8)

je besser ich aufgelegt bin, desto mehr schmeisse ich mit kosenamen um mich! :D

mit lieben grüssen eifrig

Hummelchen

unregistriert

7

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:20

ui da habe ich auch noch was :oops:

mein mann heißt *MUSCHI* :frl013:
weil er mit nachnamen Muschack heißt *ggg*

seine töchter finden das unmöglich :? aber mir gefällts :frl012:

8

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:23

Mein Mann ruft mich Kätzchen, was ich mir gern gefallen lasse - ich rufe ihn ja auch Bärchen :) (was eigentich gar nicht zu ihm passt, weil er zwar recht groß, aber kein bisschen rundlich ist *g* )
Was mir ganz furchtbar in den Ohren weh tut , ist, wenn mich meine Oma "Katrinchen" nennt :roll:
Ein Freund nennt mich "Käthe" - was ich fast schon wieder lustig finde, mir aber auch nur von diesem speziellen Freund gefallen lasse.
Ansonten bin ich tatsächlich meistens Leo, weil sich mein I-Net-Nick auch privat irgendwie rumgesprochen hat. In der Schule war ich mal ne zeitlang Cognac :par011: (hat mit meinem Nachnamen zu tun).
Komischerweise mag Ich es nicht, wenn jemand meine Mama "Nati" (Renate) nennt.
Und mein Papa hasst es, wenn ich ihn "Paps" rufe - aber damit kann man ihn soooo schön ärgern 8)

9

Sonntag, 16. Januar 2005, 13:36

hallo toska!

GRÖÖÖÖÖHL!

mit lieben grüssen eifrig

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

  • »Ronka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. Januar 2005, 15:05

Ui so viele Meinungen schon

Ui, das sind ja schon einige Meinungen.

Ich sehe, es geht euch fast so wie mir. Die Kosenamen waren ja nicht so bös gemeint. Die hätte ich eher aus der Überschrift rauslassen sollen ;-)

Aber den richtigen Namen so zu verniedlichen...mag ich dennoch nicht :wink:

Kosenamen haben wir natürlich auch. Mein Mann nennt mich Elsbeth :wink: und ich ihn Maus. Wenn ich etwas möchte, oder seine Hilfe brauche, kommt auch schonmal ein langes Mausiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii dabei raus :D

Die Mädchen nennen wir ab und an Püppi oder Zickchen...und die Jungs Donnerotto oder eben auch Maus...
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



Hummelchen

unregistriert

11

Sonntag, 16. Januar 2005, 16:39

:frl013: DONNEROTTO :frl010:

ich lach mich schlapp :frl012:

12

Sonntag, 16. Januar 2005, 18:14

Also, bei uns haben sich die Cosenamen fast schon eingebürgert :lol:
Meinen Mann nenne ich immer Alfi, wenn ich ihn Alfred rufe ist fast immer mit einem
Donnerwetter zu rechnen :frl023:
Unser Sohn heißt oft Felise (Felix), unsere Tochter Becky (Rebecca), das mögen beide nicht so gern. :? Mich rufen fast alle nur Ulli.
Liebe Grüße Grisu

Bastelschnecke

unregistriert

13

Sonntag, 16. Januar 2005, 21:14

Huhu,
mich hat man früher oft Niki genannt. Fand ich ehrlich nicht so toll. Meine Eltern und die näheren Verwandten sagen immer Colo. Früher habe ich auch das nicht gemocht. Aber man gewöhnt sich an vieles und würde es komisch finden wenn es nicht so wäre.
Naja sie sagen schon Nicole zu mir aber so im ganz privaten und familiären Kreis. Sogar mein Mann sagt Colo.
Zu meinen Mann sagen alle Andy und er erschrickt oder fühlt sich gar nicht angesprochen wenn einer Andreas sagt. Ich tue das schon mal aber dann weiß er das dicke Luft ist. :wink:
Ach ja und meine Mann nennt mich auch noch Mausbär. Früher konnte er sich nicht entscheiden ob ich nun seine Maus oder sein Bärchen bin daraus wurde dann eben Mausbär.
LG Nicole

Petrafant

unregistriert

14

Sonntag, 16. Januar 2005, 21:57

Hmmm, also irgendwie kann ich mit so was nicht aufwarten, mein Name Petra lässt sich irgendwie nicht abkürzen :lol:

Mein Mann ruft mich sehr oft "petit chou", was wörtlich übersetzt ja "kleiner Kohlkopf" heisst :D aber im französischen so was wie Liebling bedeutet. Ich nenne ihn nur mit vollem Namen, Patrick, weil er mal furchtbar sauer war und gesagt hat, nenn mich niieee wieder Maus :lol:, tja, pech für ihn, ich hab mich jetzt immer daran gehalten.

Der große, Sébastien, wird von uns manchmal Basti gerufen, aber das mag er gar nicht ;). Bei den Zwillingen war das anders, die haben wir immer Tobi (Tobias) und Ricky (Rick) genannt, davon ist nur Tobi übrig geblieben. Bei Rick wird immer gefragt, ob das ne Abkürzung sei ;)

Na ja, aber wenn wir die beiden etwas aufziehen wollen, sagen wir Tobiane oder Rickiane, also mädchenhaft, uiiiii, das mögen sie nun üüüberhaupt nicht ;) kommt aber auch nur seeehr selten vor.

Petra

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

  • »Ronka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. Januar 2005, 22:14

Hihi Toska

Hihi Toska,

Donnerotto ist unser Marco. Immer wenn man ihn kitzelt, sind plötzlich Brüllmücken oder Brummfrösche :roll: unterwegs.....

Und da die auch klingen wie ein "Donner" bekam er diesen Namen ;-)
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



Birga

Erleuchteter

Beiträge: 4 010

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Wohnort: Todenbüttel / Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 16. Januar 2005, 22:31

MEinen Namen kann man irgendwie schlecht abkürzen oder verniedlichen. Eine Klassenkameradin hat ein mal gewagt mich Biggi zu nennen... der hab ich damals aber was erzählt... das hat keiner wieder versucht.

Meine Jungs nenne ich oft Hase oder Hasi (Lief darauf hinnaus das mein Sohn zu mir "Mama Hasi" sagte wenn ich nicht gleich gehört habe, genau wie ich es bei ihm gemacht habe)

Zu meinem Mann sag ich oft Schatz oder Schatzi und er auch zu mir. Dazu fällt mir auch gleich wieder ein, was mein Sohn (3 Jahre) letzte Woche gebracht hat.
Ich war in der Badewanne und mein Mann wollte etwas von muir, hatte aber nicht mitbekommen, das ich nicht da bin. Er sagt also:" Schatzi..." und von Henning kam dann:"Schatzi ist in der Badewanne!"

Achso... mein neuster Name stammt auch von Henning....Mama Belga...
Viele Grüße Birga :haba010:

17

Montag, 17. Januar 2005, 17:52

petit chou

:huhu:

@ Petrafant: Petit chou MUSS ja nicht grade Kohl heissen, :frl013: :wink: Du bist für Deinen Liebsten bestimmt ein kleiner, gaaanz süsser "Chou à la crème" :et003: hmmmmmmmm!!!! :frl014:

Ich mag Abkürzungen nicht, machen wir auch nicht, ich finde man sollte jeden mit dem Namen rufen, den er nunmal hat.Aber manche Kosenamen sind doch süss :wink:

Liebe Grüsse,

Medea :P

Anonymous

unregistriert

18

Montag, 17. Januar 2005, 22:55

Hallo zusammen,
ich mag diesen Verniedlichungskram auch nicht.
Bei meinem Namen geht's glücklicherweise nicht so gut... hab' zwar einen Spitznamen, aber den lassen wir hier mal weg 8)
Meine Kids heißen Merlin, Svenja und Aaron ... also auch nicht wirklich zu verniedlichen.
Glücklicherweise !
Wobei doch tatsächliche einige von Svenja's Schulfreundinnen sie Svenni nennen ... aber ihr scheint's nix auszumachen.

Anonymous

unregistriert

19

Dienstag, 18. Januar 2005, 00:50

Von meinem richtigen Namen -Karola- gibt es unterschiedliche Abkürzungen/Verniedlichungen:

In der Schule riefen mich immer alle Rola, das fand ich auch in Ordnung so. Einige alter Freunde tun das heute noch.
Die meine Neffen und Nichte machten daraus dann Roli. Sie sind heute schon 15-19 Jahre alt und sagen das immer noch. Sie dürfen das :) Von anderen Erwachsenen höre es nicht ganz so gerne.

Wenn ein ehemaliger Freund mich ganz besonders um den Finger wickeln wollte,rief er immer Karölchen - das fand ich nun völlig zum Weglaufen!
Das absolute Tabu zu Schulzeiten war Karo - denn das gehörte eindeutig zur Klassenkameradin Karoline und nicht zu mir.

Aber so richtig zur Verzweiflung brachte mich mein ältester Neffe als etwa 4Jahre alt war: Er spielte einfach so mit den Wörtern und Lauten herum und dachte sich für alle Leute neue Namen aus. Für mich hatte er dann "Roli-doli-mit-dem-knoli-hinterm-scholi-gigel-gagel-gum" zusammengesetzt. Und der Knirps konnte es fast ein halbes Jahr nicht lassen, mich so zu rufen. Jedes mal plapperte er den ganzen Schwanz runter und das x-mal am Tag! Der für seinen Papa war aber auch nicht übel : "Atzel-tatzel-frimel-matzel-frimel-rama-nane-natzel" (er heißt Klaus - fragt mich nun nicht, was der Wortschwanz mit dem Namen oder Papa zu tun haben sollte) - die Mama hingegen bekam nur ein kurzes "Mammel-Pammel" ab und das sagt er heute mit 19 Jahren noch, wenn er ganz was liebes sagen will.

Basteltussi

unregistriert

20

Dienstag, 18. Januar 2005, 11:37

Höhö, meinen Vornamen kann man glücklicher Weise nicht abkürzen :D

Liebe Grüsse

Ina

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »« (18. Januar 2005, 14:51)