Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hummelchen

unregistriert

1

Dienstag, 11. Januar 2005, 20:44

Was lest ihr gerade??

Hallo

Mich würde mal interessieren was ihr grade so lest.

Ich habe vor ein paar Wochen von Kelene ein paar tolle Bücher bekommen.

Autorin - Mary H. Herbert

Die letzte Zauberin
Die Tochter der Zauberin
Valorians Kinder

Für Fantasyfans absolut zu empfehlen.

sonnenblume

unregistriert

2

Dienstag, 11. Januar 2005, 20:48

Hallo,

ich lese gerade "Und morgen in das kühle Grab" von Mary Higgins Clark. Ich habe schon unzählige Bücher von ihr verschlungen, dieses gehört zu den Neuesten.
Es ist zwar nicht so packend und spannend :ges001: :ges004: wie manch andere von ihr, aber die Geschichte ist dennoch fesselnd.

LG
Simone :lsr002:

Hummelchen

unregistriert

3

Dienstag, 11. Januar 2005, 21:00

hallo simone

ist das ein krimi???

basteldrache

unregistriert

4

Dienstag, 11. Januar 2005, 21:16

Hallo,

ich habe gerade 3 Bücher ausgelesen.

Freizeichen (Namen der Autorin kann ich mir nicht merken,war eine türkische Autorin)
Frisch gemacht Susanne Fröhlich
Solange du lebst


Alles Bücher zum Schmunzeln.

h_e_x_e81

unregistriert

5

Dienstag, 11. Januar 2005, 21:33

Ich habe gerade die zwei Bücher von Patriciia Shaw gelesen

Weites wildes Land und den nachfolger
Tal der Träume, das hat mich voll fasziniert, ich liebe Australienromane, aber es sind bestimmt keine Insider Tipps.

Jetzt lese ich "Maria, ihm schmeckts nicht" von Jan Weiler, und dieses Buch ist wirklich super, absolut zu empfehlen, ich hab noch nie bei einem Buch so mitgelacht und mitgefühlt. Wirklich absolut empfehlenswert!

Grüße NAdine

6

Dienstag, 11. Januar 2005, 21:52

Ich lese gerade "Q" von Luther Blissett (Pseudonym für 4 italienische Autoren, die das als Gemeinschaftswerk geschrieben haben). Ziemlich spannender historischer "Thriller", der während der Reformation spielt. Hab ihn schon einige Male selbst verkauft und hab ihn gerade bei Weiland in Kiel für 3,95 gebunden (Remittende) erstanden *freu*.

Katito

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2004

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Januar 2005, 00:27

@h_e_x_e81:Habe "Maria,ihm schmeckts nicht" gerade ausgelesen.Ich muss dir da voll recht geben.Das Buch ist echt genial!!! :frl012:


Habe jetzt "Der Kampf um die Cheops Pyramide" von Max Eyth beim wickel.Ein Historischer Roman.
Das Buch liest sich ganz gut! :lsr002:

LG
Katito

8

Montag, 17. Januar 2005, 09:11

Vorgestern habe ich begonnen mit Thomas von Kempen (1380-1471):
"Nachfolge Christi".
Dazu gebe ich im Moment aber noch keinen Kommentar ab.
Freundliche Grüße
Bocka

Anonymous

unregistriert

9

Dienstag, 18. Januar 2005, 01:03

Ich lese ständig irgendwas :D

Im Moment:
"Freiburger Bächle" - ein schönes kleines Info-Buch über die historische Besondertheit unserer Stadt. Wieso es die Bächle überhaupt gibt; was da wo überhaupt fließt und warum und nette kleine Geschichten dazu - z.B. bekannte Bächletreter (also Leute, die sich ausversehen nasse Füße holten)

"Sagen, Mythen und Legenden" - Wandern im Dreiland:tolle Wandervorschläge im Dreiländereck - CH-F-D - zu mystischen Orten+Bergen z.B. zu Feenbergen, Mond-oder Sonnenbergen, Hexensteinen, Steinkreisen - die nächsten freien Tage sind gerettet!

"Die Frauen von Götaland" von Jan Guillou - ein historischer Roman zur Zeit der Kreuzfahrer, spielt hauptsächlich im Götaland (also Schweden - weshalb ich mir das Buch auslieh). Es dreht sich bisher alles um einen kleinen Jungen, der bei Mönchen aufwächst und auf den noch eine besondere Bestimmung wartet. Bin erst am Anfang und kann noch nicht so recht sagen, ob es mir richtig gut gefällt oder nicht.

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Pfalz

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Januar 2005, 14:20

juhu

ich komme ja nicht viel zum lesen,aber meine letzten bücher waren sehr schön

das eine hieß schuldlos schuldig von susan sloan

Zitat

Die hübsche Karen Kern blickt voller Zuversicht in die Zukunft. Sie wird ihren Collegefreund heiraten, Kinder haben und glücklich werden. Doch dann läßt sie sich nach einer Party von dem charmanten Jurastudenten Bob nach Hause begleiten. Alle sehen, wie sie gemeinsam das Fest verlassen. Keiner sieht wie er sie vergewaltigt. Bob stammt aus einer wohlhabenden und einflußreichen Familie und behauptet, Karen habe den Sex gewollt. Er kommt ungestraft davon, und Karen muß mit Wut, Angst und Schamgefühl fertig werden. Dreißig Jahre lang bleiben ihre Beziehungen zu Männern gestört. Bis Karen Kern das tut, wozu die meisten Opfer nie in der Lage sind: Sie rechnet mit dem Mann ab, der ihr Leben zerstört hat. Ein spannender Roman, der Karens Lebensweg über drei Jahrzehnte verfolgt.


das zweite hieß
p.s. ich liebe dich von cecelia ahern

Zitat

Holly und Gerry hatten einen einfachen Plan: Sie wollten für den Rest ihres Lebens zusammenbleiben. Hollys Mann Gerry ist tot, ein Gehirntumor. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Sie ist erst 29, und ihr Leben scheint zu Ende. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly, für jeden Monat eine ... Cecelia Ahern schreibt so tief berührend über Liebe und Trauer und...


zur zeit lese ich
bis auf den grund des ozeans von julia tavalaro, richard tayson
'Sechs Jahre galt ich als hirntot. Aber ich bekam alles mit'

bin leider noch nicht sehr weit,kann also noch nicht sagen wie es ist
Liebe Grüße
Tanja

Hummelchen

unregistriert

11

Mittwoch, 19. Januar 2005, 17:36

huhu michi

das was du jetzt liest hört sich ja interessant an :wink:
bin jetzt bei meinem beim letzten band anggekommen und muss mir solangsam mal wieder gedanken fürs nächste buch machen :wink:

Kramdosenbea

unregistriert

12

Mittwoch, 19. Januar 2005, 20:30

Hallo,

zur Zeit lese ich: "Kristall der Träume" von Barbara Wood
Toll geschrieben und spannend.

Vor drei Millionen Jahre ist er aus Sternenstaub entstanden: ein glatter, ovaler, tiefblauer Kristall. 2,9 Millionen Jahre ruht er, bis eine Jägerin der Homo sapiens ihn findet. Von nun an wird er den Menschen, die ihn besitzen, die Kraft geben, ihren Träumen zu folgen.
Da bekommt vor 35.000 Jahren Laliari von einem Neandertaler den Stein geschenkt und steigt mit dessen Hilfe zur mächtigsten Frau im Clan auf. Avram, ein Junge aus dem Jordan-Tal vor 10.000 Jahren, stiehlt den Stein aus Liebeskummer und flieht zum "Volk des Rentiers" in den Norden, um ihn erst Jahre später zu seinem Stamm zurückzubringen. Für Amelia, eine der ersten Christen im Rom zur Zeit Neros, symbolisiert der Kristall den Glauben an Jesus, der englischen Ordensschwester Winifred verleiht er die Kraft, sich den eindringenden Wikingern zu widersetzen. Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Stein gerät die junge Deutsche Katharina im 16. Jahrhundert in den Harem eines Sultans, und dem jungen Leichenbestatter Matthew weist er drei Jahrhunderte später den Weg in den Westen Amerikas.

Liebe Grüsse,
Bea

nell

Schüler

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: aus dem Land der 1000 Seen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. Januar 2005, 20:35

Ich mag Barbara Wood auch sehr gern.
Ich habe zuletzt von ihr "Nachtzug" gelesen.
Die meisten Bücher ersteigere ich bei ebay, daher bin ich auch immer ein bißchen im Verzug,
denn die neuen Bücher kann ich mir nicht leisten.
Dann habe ich gelesen "Weites wildes Land" von Patricia Shaw zum x. Mal :D
Ich liebe australische Romane.
Und im Moment lese ich "Die Templerin" weiß jetzt allerdings nicht wer der Autor ist,
müßt´ich mal gucken.
Liebe Grüße Nell

Kramdosenbea

unregistriert

14

Mittwoch, 19. Januar 2005, 20:42

Hallo Nell,

ich gehe meist in die Bücherei und muss auch immer warten, bis die aktuellen da sind. Neue kann ich mir auch nicht so unbedingt leisten - da das bischen nebenher Geld meist für Bastelmaterial drauf geht.

Die Templerin - hört sich spannend an. - habe gerade mal bei Amazon geguckt.

Liebe Grüsse,
Bea

Emilia77

Erleuchteter

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. Januar 2005, 09:44

Hi!

Ich lese gerade "Freispruch für einen Mörder"

Darin geht es um einen Mann, der einen Mord verübt hat, aber seine REchtsanwältin so belügt, dass sie glaubt er sei unschuldig und ihn auch so verteidigt.
Während die Geschworenen über das Urteil beraten, verrät er der Rechtsanwältin, dass er doch schuldig ist.
Sie setzt daraufhin alle Mühlen in Bewegung, um seine Schuld zu beweisen, bevor die Geschworenen ihr Urteil verkünden.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

Anonymous

unregistriert

16

Freitag, 21. Januar 2005, 19:09

Fantasie...

hi :-)
hab hier am anfang gesehen das einige fantasiebücher lesen :-)
ich hab grad zum geburtstag das buch -Der magische Bund- von Stan Nicholls
bekommen
556 seiten fantasie und zauber ...klasse

Hummelchen

unregistriert

17

Freitag, 21. Januar 2005, 21:35

huhu holzteufel

bin ein großer fan von fantasiebüchern - kannst du viellecht eine klitzekleine inhaltsangabe machen?

18

Dienstag, 25. Januar 2005, 19:02

Habe gerade "Das Haus des Daedalus" von Kai Meyer beendet und fange nun "Q" von Luther Blissett an.

Der Kai Meyer war - wie immer - richtg fesselnd, toll geschrieben, wenn auch an einigen Stellen für michb zu sehr der Thriller durchkam (zuviele "Verräter" :lol: ) .

Aber Kai kann man nichts krumm nehmen - er ist einfach zu gut. und sowieso mein zweitliebster lebender deutschsprachiger Autor (nach Wolfram Fleischhauer)..

Hat mal jemand von euch "Drei Minuten mit der Wirklichkeit" von Fleischhauer gelesen? Unglaublich toll!

Bastelschnecke

unregistriert

19

Samstag, 29. Januar 2005, 09:53

Huhu,
ich lese gerade der Fluch von Belheddon Hall von Barbara Erskine. Ich finde es total spannend wie eigentlich alle Bücher von ihr. Es spielt auch ab und zu in der Vergangenheit so das man auch die Hintergründe der Geschicjte erfährt.

"Joss Grant wurde als Baby zur Adoption freigegeben. Nie hatte sie sich für ihre Herkunft interessiert, doch als ihr Sohn Tom geboren wird, sucht sie nach ihren eigenen Wurzeln. Sie findet das Haus ihrer Geburt, den verlassenen Herrensitz Belheddon Hall, und es stellt sich heraus, daß ihre leibliche Mutter ihn ihr hinterlassen hat. Kaum hat sich Joss mit ihrer Familie in Belheddon Hall niedergelassen, ereignen sich gespenstische Dinge. Als ihr Sohn eines Morgens mit blauen Flecken aufwacht, sieht Joss sich gezwungen, ihre Familiengeschichte anhand alter Briefe und Tagebücher aufzurollen."

LG Nicole

antares

unregistriert

20

Montag, 31. Januar 2005, 09:02

Hallöchen miteinander Weil es gerade um gute Bücher geht, möchte ich Euch noch eines empfehlen. Das Buch "Im Namen Gottes" von David Yallup ist eine sehr spannende Lektüre. Es geht hierbei darum, was sich im Vatikan so alles abspielt und welche "Strolche" (anders kann man sie nicht benennen) dahinter Unterschlupf finden um sich der ital. Justiz zu entziehen. Ich mehrmals vom Sessel hoch gesprungen. Eine wirklich spannende Dokumentation, also kein Roman. Viel Spass beim Lesen - sollte sich jemand dafür interessieren - wünscht antares