Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 16. Juni 2009, 20:03

Strick-GAU abgewendet

Da entdecke ich doch eben, dass ich in dem wunderschön glatt rechts gestrickten Rückenteil meiner Jacke eine Masche fallen gelassen habe. Und zu allem Unglück ist das Ding auch gleich mindestens fünf Reihen runter gerutscht. Da war guter Rat teuer. Rippeln wollte ich nur ungern, weil ich mit Desinger-Wolle stricke und Angst hatte, dass ich die a) gar nicht ohne Ziehen und Knoten wieder aufbekomme und b) nicht richtig wickeln kann, ohne dass mir alles verknotet. Zum Glück bin ich auf die Idee gekommen, die Masche mit einer Häkelnadel vorsichtig hochzuholen. Mir war das noch nie vorher passiert und ich hatte so was noch nie ausprobiert, aber es klappte einwandfrei. Man kann jetzt noch nicht einmal mehr sehen, wo der "Unfall" passiert ist.

Falls ihr euch wundert, was aus der Jacke in meinem aktuellen Galerie-Bild geworden ist: Die ist fertig gestrickt und wartet auf das Nähen. Das geht aber erst, wenn ich meine neue Brille habe. Dieses blinde Huhn kann die Maschen nicht mehr sehen!

2

Dienstag, 16. Juni 2009, 20:42

ja, alles kein problem mit der haekelnadel. geht auch mit den stricknadeln, falls man beispielsweise gerade unterwegs ist. einfach die runde oder reihe weiterstricken, bis man wieder an der stelle ist, dann die unterste intakte masche mit dem querfaden der reihe darüber auf die eine nadel nehmen und mit der anderen nadel die masche über den querfaden ziehen, also quasi einen einfachen überzug arbeiten. rechte maschen auf die linke nadel nehmen, der querfaden liegt dahinter. dann mit der rechten nadel überziehen. bei linken maschen alles andersrum. so kann man sich dann auch wieder hochhangeln.

manchmal lase ich auch bewusst maschen fallen, wenn ich merke, ich habe einen fehler im muster. da kann man noch so einiges hinbiegen. bevor bei mir geribbelt wird, muss schon einiges passieren. ribbeln ist mir zutiefst zuwieder.

kuschel-idgie

Modi reloaded, Katzen- und Wolldompteuse

Beiträge: 11 061

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Niedersachsen, Delmenhorst

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Juni 2009, 20:46

RE: Strick-GAU abgewendet

Zitat

Original von trijim
Rippeln wollte ich nur ungern, weil ich mit Desinger-Wolle stricke und Angst hatte, dass ich die a) gar nicht ohne Ziehen und Knoten wieder aufbekomme und b) nicht richtig wickeln kann, ohne dass mir alles verknotet.


Hallo moin!

Also ich habe auch schon oft mit Designer-Wolle gestrickt und gerippelt. Und klappte gut.

Ich verstricke Fauveline und hatte keine Probleme mit dem rippeln, auch nicht mit dem aufwickeln oder so, aber vielleicht ist es ja bei anderer Wolle anders.
Bis dann denn dann :giesska:
Monika :tier010:


Meine neue Liste

Birga

Erleuchteter

Beiträge: 4 013

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Wohnort: Todenbüttel / Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Juni 2009, 10:32

Das ist doch schön, das du es retten konntest.

Ich habe auch schon abundzu mal bei T-Shirts oder Sweatshirts Löcher die größer wurden mit einer kleinen Häkelnadel hochgeholt und dann ganz fein mit Nähgarn vernäht. Man sah die Löcher hinterher nicht mehr.
Viele Grüße Birga :haba010:

ria

Spinnradsüchtige Wolldompteuse

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2008

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juni 2009, 16:54

Strick Gau...

Hallo Trijm

Gibt es dazu auch ein Bild? Kann mir das mit der Häkelnadel schlecht vorstellen.
Bei meiner monsterjacke ist mir daselbe passiert und ich musste alle wieder zurückribbeln.

Danke schön Und Grüßlis Ria
Grüßlis Ria

:tier018: :tier005:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ria« (19. Juni 2009, 16:55)


mamafri

Rückfällige Abstinenzlerin im Wollrausch, kreuzelnde Nachteule

Beiträge: 10 628

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juni 2009, 19:46

Hallo Ria,

schau mal hier bei Fixing Mistakes


das geht genau so wie "Correcting a stitch without unraveling rows"
Mit lieben Grüβen von der kreuzelnden ✜ Marianne ✜ :byeee:


English-speaking members please read here
membres francophones lisez par ici s.v.p.

Musterfan

unregistriert

7

Samstag, 20. Juni 2009, 10:37

freu mich, daß alles gerettet werden konnte.

Wenn ich mal in derSituation bin, dann mach ich es so wie Dennis es beschrieben hat - funktioniert hervorragend

ria

Spinnradsüchtige Wolldompteuse

Beiträge: 301

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2008

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. Juni 2009, 22:18

Strick Gau.............

Nabend Mamafri

Toll , vielen Dank für den Link.
Das ist superklasse erklärt und gleich abgespeichert.
Hätt ich das vorher gewusst, wär mir viel arbeit erspart geblieben

schild_danke :freundschaft:
Grüßlis Ria

:tier018: :tier005:

9

Donnerstag, 25. Juni 2009, 20:22

'tschuldigung, Ria, ich war ein paar Tage nicht online, aber Mamafri hat deine Frage viel besser beantwortet, als ich es gekonnt hätte. Ich habe nämlich kein Foto von meiner Aktion gemacht.