Sie sind nicht angemeldet.

elchfrau

Fortgeschrittener

  • »elchfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Nördlich von Hannover

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. April 2016, 16:48

Augenprobleme

Ich möchte euch mal nach euren Erfahrungen/Hilfsmitteln/Behandlungsmöglichkeiten fragen.

Ich habe seit einigen Wochen Sehstörungen. Einige von euch werden das kennen: die kleinen schwarzen Punkte im Auge, die bei jeder Bewegung mitrutschen und meistens nach 2 - 3 Tagen von alleine wieder weggehen. Ich habe das seit 1 Monat, nur sind es keine kleinen Punkte, sondern ein richtig grosser Kreis und einige lange Fäden. Mich macht das total verrückt, es geht nicht weg. Nun war ich beim Augenarzt, der war nach einigen Untersuchungen der Meinung, meine Augen wären ok und diese "Erscheinungen" wären altersbedingt (ich bin 54), ich solle mich dran gewöhnen und irgendwann würde ich die nicht mehr wahrnehmen. Natürlich werde ich eine zweite Meinung einholen (leider sind Augenärzte bei uns nicht gerade im Überschuß vorhanden). Trotzdem meine Bitte: kennt das auch jemand von euch und was wurde dagegen getan, kann man selber was zur Linderung tun, muß ich mich damit abfinden....und und und. Wäre schön, wenn ihr mir mit euren Erfahrungen helfen könntet.

Danke :krank010:
LG :schaf01:

stricki

Erleuchteter

Beiträge: 2 926

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. April 2016, 22:33

Das hört sich nicht gut an....
Ich hätte da ein paar Ideen
--Trinkst Du genug?????
--Ich würde Dir vorschlagen, dass Du mal vom HA Dein Blut kontrollieren lässt, besonders die Blutzuckerwerte. Vorallem den Langzeit-Blutzuckerwert. Daran kann man sehen, wie Deine Durchschnitts-Blutzuckerwerte sind. (Eine einmalige Blutzuckerkontrolle macht wenig Sinn. Denn, wenn der okay ist, würde man sagen: Diabetes ist es nicht. Das wäre eine ungenaue Aussage).
-- Dann lass mal Deinen Blutdruck (am Besten auch durch eine 24-Stunden-Messung) kontrollieren.
************************************************************************************************************
Liebe :haba010: Näh- und :strii Strickgrüße Astrid

exmodel

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 15. Januar 2013

Wohnort: Iserlohn

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. April 2016, 07:03

Das klingt nach "schwimmender Fliege / schwimmender Mücke" wie man diese Erscheinung auch nennt. Geht in Richtung Glaskörpertrübung.
Schau mal hier unter http://www.augeninfo.de/presse/0206gk.htm.
Ich hatte vor Jahren auch mal so eine Erscheinung auf dem rechten Auge, hat wirklich genervt und ich habe es anfangs nicht geschafft, es auszublenden, irgendwann aber adaptieren Auge und Gehirn diese schwarzen Fädchen und man "übersieht" diese quasi. Zudem trat dies in einer damals extremen Stresszeit auf (da war ich übrigens Anfang 30). Als ich den Stress in den Griff bekommen hatte wurde es auch besser.

Man lässt sich von Dr. Internet gleichermaßen beruhigen wie beunruhigen, daher mach dir in jedem Fall die Mühe eine zweite Meinung einzuholen.
Liebe Grüße vom exmodel (Annika) :byeee:

needle57

Fortgeschrittener

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 4. April 2014

Wohnort: Neuss

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. April 2016, 07:22

Auf jeden Fall Zweitmeinung einholen, wie Stricki schon geschrieben hat, dahinter kann eine Grunderkrankung wie z.B. Diabetes sein?! Aktuelle Blutwerte wären wichtig.


Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Besserung

liebe Grüße
Needle57

elchfrau

Fortgeschrittener

  • »elchfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Nördlich von Hannover

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. April 2016, 17:00

Hallo Ihr Lieben,

ich danke euch für eure Ratschläge u die guten Wünsche. Ich werde die Tage mal einen Vorstoß in Richtung Zweitmeinung u natürlich auch den Hausarzt vornehmen. Ich berichte, wenn es Neuigkeiten gibt.

LG Trixi
LG :schaf01:

Beiträge: 1 177

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Nordsee

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. April 2016, 15:01

Hallo Trixi,
es könnte auch eine Sehnerventzündung sein.
Da solltest du evtl. zeitnah zum Neurologen gehn. :krank010:

LG Gabriele von der sonnigen Nordsee
Liebe Grüsse von der Nordsee :schaf01:

Gabriele :schaf02:

Dana

Ribbel- und Recycling- Queen

Beiträge: 2 018

Registrierungsdatum: 11. März 2012

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. April 2016, 02:03

ich habe von solchen schwarzen Punkten noch nie gehört oder gelesen. Wenn mein Augenarzt sagen würde, ich müsste mich dran gewöhnen, würde ich ehrlich gesagt an seinem Verstand zweifeln. Immerhin gut, dass Dein Augenarzt nichts schlimmes festgestellt hat. Eine zweite Meinung würde ich auf jeden Fall auch wollen. Ich würde bei uns in die Augenklinik gehen, weil bei den Augenärzten die Termine so rar sind. Wenn man aber sagt, dass es nur um eine zweite Meinung geht, bekommt man den Termin schneller, habe ich gehört. Ich wünsche Dir alles Gute und bin gespannt, was die Ursache ist.
LG

Dana :sport006: :cat02: :schaf02:

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 812

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. April 2016, 17:38

Hallo!

Ich habe das auch und habe mich daran gewöhnt. Bleibt einem ja nichts anders übrig....... Eine zweite Meinung einholen ist immer gut, es könnte ja eine ernster Erkrankung wie die Netzhautablösung sein, die schleichend beginnen kann. Auf alle Fälle regelmäßig zum Augenarzt gehen.
liebe Grüße barbara

elchfrau

Fortgeschrittener

  • »elchfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Nördlich von Hannover

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Mai 2018, 08:32

Hallo mal endlich von mir,

wollte ja noch mal irgendwann Bescheid geben. Nach Zweitmeinung vom Augenarzt (hatte einen Termin im Sommer 2017 geholt, Termin war dann im Februar) ist alles ok. Die schwebenden Fliegen und alles, was damit verbunden ist (das Gefühl, einen Schleier über dem Auge zu haben, immer mal reiben zu müssen und Trockenheit) sind nicht bedenklich, man muß sich dran gewöhnen. Das ist jetzt nicht so prickelnd, man gewöhnt sich auch irgendwie daran, aber komplett ignorieren kann man es nicht.

Komisch ist, daß ich meine Fernbrille eigentlich nicht mehr brauche, dafür nun aber eine Lese- und PC-Brille. Die ist in Arbeit, meine erste Gleitsichtbrille, hoffentlich kommt man damit zurecht.

LG
LG :schaf01:

romai29

Meister

Beiträge: 2 200

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:49

Ich habe schon viele Jahre eine Gleitsichtbrille und bin sehr zufrieden damit.
Am Anfang hatte ich Probleme, wenn wir gewandert sind und ich nach unten auf den Weg achten musste.
Habe mir dann noch eine Fernbrille machen lassen.
Aber mittlerweile funktioniert das Sehen mit der Gleitsichtbrille einwandfrei.
Herzliche Grüße
romai :cat02:

Beiträge: 1 177

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Nordsee

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Mai 2018, 13:47

Ich habe schon seit Jahren eine Gleitsichtbrille und bin bestens Zufrieden.
Ich hatte auch keinerlei Probleme mit der Brille.
Von der Lesebrille war ich gewohnt unten durchzusehen daher hatte ich auch keine Umstellungsprobleme.

Ich wünsche dir das du auch keine Probleme damit hast.
Ich möchte meine nicht missen.

LG Gabriele von der sonnigen Nordsee :sport023:
Liebe Grüsse von der Nordsee :schaf01:

Gabriele :schaf02:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Augen, Problem, schwarze Punkte